Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von taktischen Handschuhen

Von Katastrophenschutz bis Outdoor - Taktische Handschuhe als Allzweckwaffe
12. Dezember 2023 in
Dustin Jankowski




Taktische Handschuhe erfüllen essenzielle Funktionen in verschiedenen Bereichen: Von Sicherheitskräften und Militärpersonal bis hin zu Outdoor-Sportlern, Feuerwehrleuten und Katastrophenschutzteams. Ihre Spezialisierung ermöglicht eine maßgeschneiderte Erfüllung individueller Bedürfnisse durch beispielsweise verbesserten Griff und erhöhten Schutz.


Vielfalt und Auswahl bei Taktischen Handschuhen

Die beeindruckende Vielfalt und Auswahl an taktischen Handschuhen ermöglicht es Nutzern, das ideale Paar für ihre spezifischen Anforderungen zu finden. Diese Handschuhe sind für eine Vielzahl von Verwendungszwecken geeignet - von polizeilichen Einsätzen bis hin zu Outdoor-Abenteuern - dank ihrer breiten Produktpalette und der Verwendung verschiedener hochwertiger Materialien. Diese gewährleisten Langlebigkeit und maximalen Schutz, wobei einige Modelle zusätzliche Eigenschaften wie Hitzebeständigkeit oder Schnittschutz bieten, um in herausfordernden Situationen zu bestehen.

Verstärkte Einsatzhandschuhe beispielsweise bestehen oft aus einer Kombination von hochfesten synthetischen Materialien und Naturleder. Um die Innenseite zu verstärken, kommen Kevlar oder andere schnitthemmende Materialien zum Einsatz.

Spezialisierte Einsatzhandschuhe, wie diese, welche Bombenentschärfungseinheiten tragen, werden aus feinfühligen, aber dennoch robusten Kunstfasern hergestellt.

Aus einer Mischung aus Leder und ballistischen Materialien wie Kevlar werden Kampf- und Militärhandschuhe gefertigt, da so sowohl robuster Schutz als auch die nötige Flexibilität gewährleistet werden.

Die klassischen Allzweck-Handschuhe werden häufig aus einer Mischung von Leder und synthetischen Fasern gefertigt, um die Balance zwischen Schutz, Komfort und Flexibilität zu bieten.


Zertifizierungen und Standards

Die Eignung von taktischen Handschuhen für bestimmte Anforderungen wird durch Sicherheitsstandards und Zertifizierungen bestätigt. Diese Standards erleichtern es Nutzern, die passenden Handschuhe für ihre Bedürfnisse zu identifizieren.

Im Folgenden die wichtigsten Normen im Überblick:

EN 388: Diese Norm legt Anforderungen an Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken fest. Sie bewertet die Beständigkeit gegen Abrieb, Schnitte, Durchstich und Rissbildung. Die Handschuhe werden in Kategorien von 1 bis 4, wobei 4 die stärkste Beständigkeit bedeutet, für jede dieser Eigenschaften bewertet.

EN 374: Diese Norm regelt die Anforderungen an Schutzhandschuhe gegen Chemikalien und Mikroorganismen. Sie umfasst mehrere Teile, welche die Anforderungen an Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien festlegt.

EN 407: Für Schutzhandschuhe gegen Hitze und Feuer sind die Anforderungen in dieser Norm definiert. Sie bewertet die Beständigkeit gegen Wärme und Feuer sowie die Wärmeisolierungseigenschaften.

EN 420: Diese Norm legt allgemeine Anforderungen an Schutzhandschuhe fest. So wird hier gekennzeichnet, wer der Hersteller ist, um welches Produkt es sich handelt, welche Größe die Handschuhe haben und gegebenenfalls das Verfallsdatum definiert.

  

Taktische Handschuhe zweckgemäß aussuchen

Durch die Normen lässt sich somit schnell und einfach feststellen, welcher Handschuh den individuellen Ansprüchen entspricht. Dies vereinfacht die Suche für potenzielle Käufer enorm.

Hierzu einige Beispiele:

Handschuhe, welcher der Norm EN 388 (Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken) entsprechen, sind aufgrund ihrer gestärkten Beständigkeit gegen äußere Einflüsse für mechanische Arbeiten, beispielsweise an Maschinen in der Industrie, geeignet.

Berufsfelder, die bei der täglichen Arbeit mit gefährlichen Chemikalien in Kontakt kommen, wie die Pharmaindustrie oder Laboranten, sollten zuvor sicherstellen, dass die verwendeten taktischen Handschuhe der Norm EN 374 (Schutzhandschuhe gegen Chemikalien) entsprechen.

Die Feuerwehr hingegen greift auf Handschuhe, welche der Norm EN 407 (Schutzhandschuhe gegen Hitze und Feuer) gerecht werden, zurück. Durch die Beständigkeit gegen Wärme und Feuer eignen sich diese Handschuhe optimal zur Brandbekämpfung.

Die Norm EN 420 eignet sich für jegliche Berufsfelder, da sie allgemeine Informationen über die Handschuhe preisgibt.



Taktische Handschuhe sind deshalb mehr als nur Ausrüstung. Sie sind eine Investition in Sicherheit und Funktionalität. Ihre vielseitige Verwendbarkeit und umfangreiche Produktpalette machen sie zu einem wichtigen Werkzeug für jeden Bedarf und jedes Einsatzgebiet.


Diesen Beitrag teilen
Unsere Blogs
Archiv
body { font-family: "Avenir", sans-serif; }